Frisch & fruchtig: Wiens erster Joghurt-Laden

Marisa Sailer hat „Klara Fruchtsennerei“ im ersten Bezirk eröffnet.


Fruchtjoghurts aus natürlichen Zutaten, handwerklich erzeugt und ohne künstlichen Aromen – das gibt es im ersten Joghurtgeschäft Wiens zu kaufen. Mit der „Klara Fruchtsennerei“ hat sich die Lebensmittel- und Biotechnologin Marisa Sailer in der Dorotheergasse im ersten Bezirk ihren großen Traum erfüllt.

Marisa Sailer hat sich mit ihrem eigenen Joghurtladen einen Traum erfüllt. Foto: Klara Fruchtsennerei/APA-Fotoservice/Tanzer
Marisa Sailer hat sich mit ihrem eigenen Joghurtladen einen Traum erfüllt. Foto: Klara Fruchtsennerei/APA-Fotoservice/Tanzer

Ob ganz klassisch – Erdbeer, Vanille, Schokoloade – oder doch lieber exotisch – Ananas, Maracuja, Dattel-Ingwer: Die unterschiedlichen Joghurts werden wie im Eissalon direkt von der Theke in einen Becher geschöpft.

Mit so genannten „Toppings“ können die Joghurts aufgepimpt werden. Früchte, Nüsse, Fruchtpürees oder Müsli – die Auswahl wird wöchentlich geändert. Das gesamte Sortiment  wird an die Jahreszeiten angepasst und an Feiertagen, wie Valentinstag oder Muttertag, mit speziellen Kreationen ergänzt. Neben Joghurts gehen auch andere Bio-Milchprodukte, wie Milchreis oder Topfencreme, über die Theke.

Hauseigene Rezepte

Alle Joghurts – ob natur, griechisch oder laktosefrei – werden ausschließlich aus niederösterreichischer Bio-Milch aus Laab im Walde und Schweiggers hergestellt, mit hauseigenen Rezepten. „Unsere Fruchtjoghurts beinhalten mit 18 bis 30 Prozent reiner Frucht im Durchschnitt doppelt bis dreifach so viele Früchte wie ein konventionelles Produkt. Und das schmeckt man einfach“, erklärt die Milchprodukte-Liebhaberin Sailer.

Regionalität, Qualität, Geschmack: Marisa Sailer ist von ihrer Geschäftsidee überzeugt. „Ich gehe davon aus, dass unser Konzept in dieser Form weltweit einzigartig ist“, sagt die Unternehmerin, „es mag ein oder zwei ähnliche Ansätze geben, aber den frischen, offenen Verkauf einer derartigen Produktpalette im Qualitätsbereich – das ist einzigartig.“

Die "Klara Fruchtsennerei" im ersten Bezirk. Foto: Marin Carniel
Die „Klara Fruchtsennerei“ im ersten Bezirk erinnert an einen Eissalon. Seinen Becher kann man sich entweder mitnehmen oder direkt im Geschäft löffeln.
Foto: Marin Carniel

200 ml Naturjoghurt kosten 1,50 Euro, 200 ml Fruchtjoghurt kommen auf 2 Euro. Eine Portion Milchreis oder Pudding gibt es um 2,50 Euro.

Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8.30 bis 19 Uhr, Samstag 9 bis 17 Uhr

Mehr Infos: Klara Fruchtsennerei