Drew Sarich beim Spielen seiner Gitarre

Halbes Zweipersonenmusical

Das Zweipersonenmusical „The Last Five Years“ musste von Hauptdarsteller Drew Sarich alleine aufgeführt werden. Da die weibliche Hauptdarstellerin erkrankt ist, wurde das Kammermusical von Jason Robert Brown im Wiener Brick 5 von nur einem Darsteller gespielt.

Der männliche Hauptdarsteller musste das Zweipersonenmusical „The Last Five Years“ alleine aufführen, da die Hauptdarstellerin krank wurde.  Das Musical war für die zweite Dezemberwoche mit insgesamt fünf Vorstellungen im Wiener Brick 5 mit den beiden Musicaldarstellern und Ehepaar Drew Sarich und Ann Mandrella angekündigt. Ann Mandrella erkrankte jedoch bei der Generalprobe, sodass kurzfristig Ersatz gefunden werden musste. Caroline Frank, ebenfalls Musicaldarstellerin, sprang daher ein. Am letzten Abend jedoch erkrankte auch sie, sodass schließlich Drew Sarich übrigblieb und die Vorstellung alleine singen musste. Im Anschluss spielte Drew Sarich noch einige Lieder von seinem eigenen Album. Fans empfanden diesen Abend als Highlight.

Drew Sarich mit Gitarre in der Hand
Solokonzert: Drew Sarich (c) Petz

Für Drew Sarich und Ann Mandrella wäre dieses Projekt etwas ganz Besonderes gewesen: Es wäre das erste Musical gewesen, dass das Ehepaar gemeinsam in Wien aufgeführt hätte. Privat sind sie verheiratet und haben zwei Kinder, eine Wiener Bühne haben sie jedoch noch nie geteilt.

„The Last Five Years – oder wie ich es nenne: the last man standing. Ich finde es eigentlich ganz spannend. Aber mein Herz bricht, dass meine Frau nicht dabei sein konnte. Wir haben uns so gefreut – monatelang gefreut auf diesen Abend“, so Hauptdarsteller Drew Sarich.

Begleitet wurde das Zweipersonenmusical von einem ebenfalls sehr kleinen Orchester. Musikalische Leiterin und Pianistin der Produktion war Birgit Zach. Sie wurde unterstützt von Geigerin Sarah Grubinger und Cellist Matthias Bartolomey.

Noten zu "The last five years"
Noten zu „The last five years“ (c) Petz

 

Improvisiertes Konzert stattdessen

Da Ann Mandrella und auch Ersatzdarstellerin Caroline Frank erkrankten, konnte am letzten Abend der Spielserie im Brick 5 nur Drew Sarich seinen Teil der Geschichte erzählen und singen. Das Publikum musste dabei gänzlich auf den weiblichen Part verzichten. Drew Sarich erzählte zwischen seinen Liedern die Handlung, sodass das Publikum auch nachvollziehen konnte, worum es in „The Last Five Years“ geht. Als Entschädigung für die fehlende Hauptdarstellerin bekamen die Zuschauer und Zuschauerinnen in der Pause ein Glas Sekt sowie danach ein exklusives Konzert mit Drew Sarichs eigenen Liedern.

Gemeinsam mit den Musikern spielte Drew Sarich auf seiner Gitarre Auszüge aus seinen eigenen Alben. Für die Fans war das nicht weiter schlimm. „Eigentlich ist ein Konzert von Drew eh viel cooler, ich mag seine Musik so gerne!“, so ein Fan, der das Musical bereits in der Vorwoche gesehen hatte. Auch die Musiker waren begeistert vom improvisierten Konzert:

„Das war doch eigentlich viel geiler, oder? Mal was anderes. Und für eine halbe Stunde Probenzeit davor ist es schon ganz cool geworden!“, meint Violinistin Sarah Grubinger nach dem Konzert.

Das Stück 

Das Kammermusical „The Last Five Years“ handelt von der fünfjährigen Beziehung der beiden Künstler Jamie und Cathy. Jamie ist Autor, der seine ersten Erfolge feiert. Cathy ist Schauspielerin, die von Audition zu Audition hetzt und dabei viele Rückschläge erleben muss. In diesen fünf Jahren lernen sich die beiden kennen, verloben sich, heiraten und lassen sich schließlich scheiden. Das Besondere an dem Musical ist, dass beide ihre Geschichte gegenläufig erzählen. Während Jamie vom Kennenlernen bis zur Scheidung erzählt, beginnt Cathy bei der Scheidung und endet frisch verliebt. Die beiden treffen sich nur bei der Mitte, dem Heiratsantrag, und singen ein Duett.

In der Geschichte von Jamie und Cathy ist noch zusätzlich eine andere Geschichte verwoben. Jamie schreibt eine Kurzgeschichte für Cathy: The Story of Schmuel, Tailor of Klimovich. Diese Geschichte handelt von einem Schneider, der davon träumt ein besonderes Kleid zu nähen und schließlich einen Deal mit der Uhr eingeht. Diese Uhr dreht sich rückwärts, um ihm Zeit zu verschaffen. Jamie vergleicht Cathy mit Schmuel, somit ist dieses Lied ein bisschen der Schlüssel zum ganzen Stück.

Schreibe einen Kommentar