Kalê © Thomas Apolt

Wiens neuer IT-Drink heißt KALÊ

KALÊ – ein Kräuterlikor aus acht exotischen Kräutern –  macht derzeit in Wiens Lokalen die Runde.

Miriam Strobach und Gregor Einetter heißen die kreativen Köpfe hinter dem Drink. 2014 beschlossen die beiden aus Liebe zur Stadt Wien einen eigenen Likör – Kalê – zu kreieren, die sogar im Etikett Ausdruck findet: Die mintgrüne Farbe orientiert sich an Wiens Dächern.

Die Suche nach den geeigneten Zutaten für die Kalê dauerte mehr als ein Jahr. „Wir haben über 200 Zutaten probiert und die Kalê gemeinsam mit Köchen, Apothekern und Freunden entwickelt“, erzählt Gregor Einetter.

„Im ersten Schritt haben wir Ausschau nach Kräutern gehalten, die entspannt hellwach machen, und sind vor allem in der asiatischen und südamerikanischen Kultur fündig geworden“.

Vielfalt in Geschmack und Zubereitung
Aus ganzen acht verschiedenen exotischen Zutaten besteht der Kräuterlikor: Gingko, Eukalyptus, Guarana, Baldrian, Matcha, Yuzu (eine japanische Zitrusfrucht), Damiana (Kraut aus Südamerika) und Maca (Knolle aus Südamerika).

Genießen kann man die Kalê pur als Drink auf Eis, gespritzt mit Soda und einem Schuss Zitrone, als Kalê Ginger mit Ingwer und Minze oder gar als Kalê black mit einem Schuss Espresso und Kaffeelikör, den der Barchef des Grand Hotel Hatem Karoui kreierte.

Kalê © Thomas Apolt
Kalê © Thomas Apolt

Wortherkunft
Kalê steht für das griechische Wort Aglaia (Charis), welche in der griechischen Mythologie eine der Chariten (=Grazien) war, den griechischen Göttinnen der Anmut.

Griechische Grazie, Kalê © lefoodink
Griechische Grazie, Kalê © lefoodink

Verkostungen und Parties Ende Jänner
Wer noch nicht von dem neuen Drink gehört hat, kann sich jetzt in Wiens Szene schlau machen und sich bei Events oder Verkostungen selbst von diesem Kräuterlikör überzeugen:

Am 27. Jänner 2017 in der Vin Vin Gallery im 1. Bezirk oder am
31. Jänner auf der Modeklasse-Party der Angewandten im Schikaneder.

Kaufen kann man den Kräuterlikör Kalê direkt im Store in der Eßlinggasse 5, im 1. Bezirk oder per Onlinebestellung und zum Preis von 29€ ab Lager direkt bei Le Foodink.

Mehr Infos findet ihr auf kale.at , via facebook oder instagram

Schreibe einen Kommentar