Benno, das Quizzen geht weiter!

Die Pub-Quiz-Saison 2018 wurde am 8. Jänner im Cafe Benno eingeläutet. Quiz-Begeisterte können sich von jetzt an in Teams für das Liga-Finale qualifizieren und um den begehrten Titel als Jahressieger-Team mitraten.

„Mit welchem Begriff, der im Englischen heute noch verwendet und angeblich von den Komantschen kommen soll, bezeichnet Tonto – der treue Begleiter des Lone Rangers – liebevoll die indigenen Völker Amerikas?“

Dieser und weiteren Fragen müssen sich die Teams stellen um Quizpunkte im Cafe Benno zu sammeln. 15 Fragen sind im Laufe des Abends zu beantworten. Nach jeder Wissensfrage folgt eine Musikfrage, die sich inhaltlich auf die vorherige Frage bezieht. Liedtitel samt InterpretIn sind zu erraten. Die Musikwertung für das Finale erfolgt separat. Zusätzlich zu den 15 Fragen gibt es eine Schätzfrage, die folgendermaßen ausschauen kann:

„Wie viele Runden Golf hat Donald Trump, laut der Washington Post, vom Tag seiner Angelobung bis Ende August mindestens gespielt?“

Wer am nächsten an der richtigen Antwort dran ist, verhilft seinem Team zu einer Runde Whiskey. Der Gebrauch von Smartphones zur Lösung der Fragen ist strikt verboten und wird bei Nichtbeachten mit der Disqualifikation des gesamten Teams bestraft.

Die QuizzerInnen warten auf die nächste Frage © Quizmanufaktur

The Big Finish

Im November fanden das Montagsquiz- sowie das Dienstagsquiz-Liga-Finale 2017 statt. Ermittelt wurden die besten Teams in der Fragen- und Musikwertung einzeln sowie in der Kombination aus beidem. In den Play-Offs im Dezember spielten die besten zehn Montags-Teams gegen die besten zehn Dienstags-Teams. Je ein Team, das sich nicht für die Play-Offs qualifizieren konnte, hatte die Chance eine Wild Card zu ergattern und noch einmal mitzumischen.

Wochenübersicht der Pub-Quizze © Quizmanufaktur

Tendenz steigend

 Die Quizmanufaktur wurde im Jahr 2011 von Daniel Attila Hazler gegründet, sein erstes Pub-Quiz hielt er 2004. Er ist Österreichs erster hauptberuflicher Quizmaster, denn auch hierzulande erfreuen sich immer mehr Quizzer der aus England stammenden Tradition. Rund zehn Quizmaster der Quizmanufaktur beschäftigen sich mit der Moderation von Rätselfragen und veranstalten in mittlerweile 15 Pubs in und rund um Wien Pub-Quizze. Mitunter im Cafe Benno, Billabong und Down Under, in zwei Pubs in Niederösterreich und in einem Bierbraulokal in Salzburg. Das Pub-Quiz im Cafe Benno sei das schwierigste im Angebot, meint Hazler. Die Leute dort hätten einen gewissen Anspruch. Da kann es schon vorkommen, dass ein Quizmaster einen ganzen Tag für die Erstellung eines Quizzes benötigt.

Vom Quizzer zum Master

Auf die Frage wie man Quizmaster wird, antwortet Daniel Hazler mit: „Gute Frage!“ Oft seien es ehemalige SpielerInnen, die selber gequizzt haben und ihn einfach gefragt haben. Dazu gebe es einige InitiativbewerberInnen. Alle drei bis vier Monate findet ein Casting mit allen BewerberInnen statt. „Da wird geredet und geschaut, ob man auf einer Wellenlänge ist und ob die Kompetenz vorhanden ist, eine Gruppe durch den Abend zu leiten“, so Hazler. Er selbst meint:

„Für mich ist es ein super Ventil meine Veranlagung auszuleben. Ich bin kein Spezialist, aber weiß von allem ein bisschen.“

Das Team „Der thaiboxende Wahli“ beim Quizzen im Cafe Benno © Quizmanufaktur

Ich habe zwei Hochzeiten verursacht“

Ein sehr wichtiger Grund warum Hazler in die Quizzerei eingestiegen ist, sei weder Wissensvermittlung noch der Wettbewerb. Es seien die zwischenmenschlichen Beziehungen, das Team-Building, das Entstehen von Freundschaften und mehr: „Ich habe schon zwei Hochzeiten verursacht.“ Eines der beiden Pärchen habe sogar deren Kind nach ihm benannt.

„Darauf bin ich sehr stolz, das ist die eigentliche Motivation dahinter.“

Schreibe einen Kommentar