Also, i find‘ des Suppe!

Superfood à la Oma: Bei Bone Brox gibt es Kraftbrühen für die Winter- und Grippezeit. Die Suppen werden 18 Stunden lang gekocht und sind laut den Herstellern das beste Mittel gegen die kalte Jahreszeit. Das Berliner Start-Up hat jetzt auch in Wien einen Pop-Up-Store eröffnet und gibt noch bis Ende Februar Suppen – nur Suppen – aus.

Anfang Jänner eröffnete der Pop-Up-Store des Berliner Unternehmens „Bone Brox“ im Bezirk Mariahilf. Das Start-Up hat sich seit zwei Jahren auf genau eines fokussiert: die berühmte Brühe von Oma zu perfektionieren. Nach dem Motto „Eine gute Bouillon lässt die Toten auferstehen“ sollen die Suppen gegen Erkältungen ankämpfen und auch präventiv den Körper vor diversen Viren schützen. Durch das lange Kochen der Brühe soll sie positive Wirkungen auf Gelenke und Verdauung haben.

Knochenbrühe to Go. Das Bone Brox in einer Seitengasse der Mariahilferstraße. © Larissa Schneider

Die Suppe ist erhältlich in dreierlei Variation: Als Hühnerbrühe, Rinderbrühe und für die vegetarischen Konsumenten auf Pilz-Basis. Egal für welche der drei Arten man sich entscheidet, die Bio-Qualität scheint gewährleistet zu sein. Zusätzlich zu der Bouillon kann man sich für extra Zutaten entscheiden, die zur Suppe besonders gut passen sollen. Zur Auswahl stehen ausgefallene Zutaten wie Chilli-Fäden, Espresso-Öl, Algen oder roher Kakao.

Coffee Soup to Go

Anders als bei Oma bekommt man die Suppe von Bone Brox in einem Papierbecher serviert. Dadurch, dass es im gesamten Geschäft keine Sitzmöglichkeiten gibt, wird erwartet, dass man die Suppe im Gehen – also to Go –  trinkt. Falls man die Suppe doch im Sitzen genießen möchte, gibt es die Möglichkeit, die Suppe in abgefüllten Gläsern mit nach Hause zu nehmen. Neben den Suppen gibt es auch Bio-Rindertalg zu kaufen, mit dem gekocht und gebraten werden kann.

Der Selbstversuch: Suppe aus dem Papierbecher. © Larissa Schneider

In einer hektischen Gesellschaft wie unserer erfährt das Konzept der „Broth to Go“ großen Zuspruch. Es ist dennoch ungewohnt, aus einem Papierbecher, aus dem normalerweise Kaffee fließt, Suppe nicht zu löffeln, sondern zu trinken.  Erhältlich sind die Becher in drei Größen, beginnend bei 3,90€. Für diesen Artikel wurde die Suppe jedenfalls probiert. Die Hühner- und Rinderbouillon geben geschmacklich und optisch viel her, während es bei der vegetarischen Variante am Geschmack etwas mangelt.

 

Keine Suppe im Sommer

Wer sich selbst von der Kraft der Brühe überzeugen möchte, muss sich beeilen. Noch bis Ende Februar gibt es die Möglichkeit, die Suppen von Bone Brox in Wien zu testen. Auf die Frage, warum sie nicht länger angeboten werden, antwortet Paul, ein Mitarbeiter von Bone Brox schlicht: „Naja, im Sommer werden die Leute wohl keine Suppe wollen, oder?“

Bone Brox
Nelkengasse 8
1060 Wien

Öffnungszeiten: 
Montag bis Freitag 11 bis 19 Uhr
Samstag 10:30 bis 18:30 Uhr

Pop-Up-Store geöffnet bis 28. Februar

 

Beitragsbild: © Larissa Schneider