Drei Jahre Femme DMC

Am Freitag feierte das Kollektiv Femme DMC seinen dritten Geburtstag. Auf dem Programm standen Künstlerinnen aus Wien und UK-Rapperin Paigey Cakey. 

Am 1.2. feierte das Kollektiv Femme DMC seinen dritten Geburtstag im Camera Club. Mit dabei waren DJs, VJs, Rapperinnen, Künstlerinnen und Tänzerinnen. Special Guest und Headlinerin der Show war Rapperin Paigey Cakey aus London, die das Kollektiv schon zum zweiten Mal unterstützte. Im Camera Club feierte die all female Show aber das erste Mal, davor fand die Eventreihe immer in der fluc Wanne statt. „Im Camera Club haben wir zwei Floors und auch sonst mehr Platz, so haben wir die Möglichkeit mehr Künstlerinnen ins Line Up zu holen und auch das Publikum kann größer sein“ sagt Femme DMC-Gründerin Dafina Sylejmani über die neue Location. 

Femme DMC-Gründerin Dafina Sylejmani ⓒ David Meran

Besuch aus London

Mittelpunkt des Abends war der Auftritt von Rapperin Paigey Cakey. Die UK-Künstlerin, die sich zur Zeit vor allem in Richtung Trap bewegt, hatte damit schon ihren zweiten Auftritt bei Femme DMC. „It’s always good to be here in Vienna with Femme DMC and such a nice crowd.“ sagte die Rapperin nach ihrem Auftritt. Support bekam Cakey davor von Rapperin EC (Titelbild) aus Wien. Die 24 jährige Künstlerin ist schon seit zwei Jahren Teil des Events und sagt: „Femme DMC ist immer ein überwältigendes Erlebnis für mich. So viel Energie, Skills und Spaß habe ich sonst bei keiner Veranstaltung erlebt.“ 

„Bei Femme DMC geht es nicht nur um Musik“ 

Das Programm bestand aber nicht nur aus Rapperinnen und DJs. Susie Flowers stand an dem Abend zum Beispiel nicht nur hinter dem DJ-Pult, sondern stellte auch ihre queeren und feministischen Kunstwerke in den Gängen des Clubs aus. „Es ist wichtig, eine Sichtbarkeit zu schaffen, vor allem auch für queere Frauen. So können wir zeigen, was Frauen zusammen erreichen können und dass in der heteronormativen, patriarchalen Gesellschaft Platz dafür sein muss.“ sagt Flowers.

queere und feministische Kunst von Susie Flowers ⓒ Susie Flowers

Auch VJ Marie ist fester Bestandteil der Show und sponsert die passenden Visuals zu den Auftritten. Über die Diversität in der Szene sagt sie: „Es muss gezeigt werden, dass Frauenbewegungen auch wirklich solidarisch sein können, indem man aufhört sich über Abgrenzung von anderen Frauen zu definieren, sondern akzeptiert, dass es so viele Feminismen wie Frauen geben muss.“

Das Konzept hinter Femme DMC

Vor drei Jahren gründete Dafina Sylejmani FEMME DMC. „Mir ist damals aufgefallen, dass es extrem wenig Künstlerinnen in der Hip Hop-Szene gibt und dass diese wenigen auch nicht sehr gut vernetzt sind. Deshalb habe ich FEMME DMC gegründet, um eine Bewegung zu starten, die Frauen im Hip Hop zusammen bringt und die gegenseitige Unterstützung fördert.“ sagt Sylejmani. Seitdem gab es alle vier Monate ein Event in Wien und immer wieder Auftritte in anderen österreichischen Städten, wie Linz oder Graz. Auch außerhalb der nationalen Grenzen stand das Kollektiv schon auf der Bühne, zum Beispiel in Paris, München und Barcelona. 

Das nächste Femme DMC-Event findet am 8.3., dem Weltfrauentag, statt. 

Femme DMC online: 

Instagram: instagram.com/femmedmc/  

Facebook: facebook.com/FEMMEDMC/