Snow-Patrol-Frontman Gary Lightbody.

Comeback-Tour: Snow Patrol kommt nach Wien

Nach einer sieben Jahre langen Albumpause ist die Band Snow Patrol seit letztem Sommer wieder zurück. Mit ihrem aktuellen Album Wildness kommen die fünf Briten am 9. Februar nach Wien.

Was müssen sich ihre Fans gefreut haben, als bekanntgegeben wurde, dass die britische Alternative-Rock-Band Snow Patrol im Mai 2018 ein neues Album veröffentlicht. Der Grund dafür: Nach ihrem letzten Album Fallen Empires (2011) einigten sich die fünf Männer aus Schottland und Nordirland darauf, eigenen Musikprojekten nachzugehen. Sieben Jahre später, im Mai 2018, kam die Albumpause zu einem Ende. Snow Patrol ist zurück – für viele Kritiker besser als je zuvor.

Wild und persönlich

Wildness heißt das aktuelle Studioalbum und ist Snow Patrols bisher persönlichstes Werk. Frontman Gary Lightbody singt auf der zehn Lieder langen Platte, dass er in den letzten sieben Jahren mit Depressionen und Alkoholproblem  zu kämpfen hatte. „Natürlich war ich auch bei den anderen Snow-Patrol-Alben ehrlich, aber so ehrlich und offen war ich noch nie zuvor“, sagt Lightbody.

Aus musikalischer Sicht ist Wildness im Vergleich zu seinen Longplayer-Vorgängern dynamischer. Über einzelne Strecken erinnert das Album an das musikalische Meisterwerk Viva la Vida der britischen Band Coldplay.

Geduld und ein Krankenhaus-Drama

Gegründet 1994, musste Snow Patrol zehn Jahre warten, bis die Briten erste kleinere Charterfolge erzielen konnten. Doch mit dem Song „Chasing Cars“ sollte sich alles ändern. Gemeinsam mit dem Album Eyes Open kam „Chasing Cars“ im Mai 2006 heraus, aber erst einige Wochen später erlangte die Single weltweiten Hit-Status.

Das hat Snow Patrol dem Krankenhaus-Drama Grey’s Anatomy zu verdanken. „Chasing Cars“ war der Soundtrack eines Staffelfinales der höchst erfolgreichen US-Serie. Für Lightbody war das ein Beweis für den Einfluss, den Fernsehen auf Menschen haben kann: „Der Song war nicht einmal in den ‚iTunes Top 100‘ und eine Stunde nach der Serie war er auf der Eins.“ Heute gilt „Chasing Cars“ als ein Klassiker der modernen Musik.

Snow Patrol im Gasometer

Nach dem Album-Release war es nur eine Frage der Zeit, bis Snow Patrol wieder auf Tour gehen würde. Dabei machen die fünf Briten am 9. Februar auch einen Abstecher nach Wien. Support spielt der irische Sänger Ryan McMullan.

Ob es Snow Patrol auch live noch draufhaben, wird sich im Gasometer zeigen. Doch eines steht jetzt schon fest: Neben Wildness werden sie auch sicher „Chasing Cars“ mit im Gepäck haben.

Links: 

[Artikelbild: nullrend/Flickr/CC BY-SA 2.0]