Archiv der Kategorie: Gesellschaft

„Wer ist hier die reichste Leiche?“

Wie retten wir die Welt? Die Antwort auf diese Frage wollten 730 Wiener im randvollen Gartenbaukino von einem deutschen Astrophysiker erfahren. Professor Harald Lesch sprach am 14. Jänner über sein neues Buch, das Klima, digitales Leben und die ökonomisierte Welt. Ein hochpolitisches Gespräch über reiche Leichen, 20-Kilo-Kinder und warum Ausschlafen dem Klima hilft.
„Wer ist hier die reichste Leiche?“ weiterlesen

„Das ist ein Feldzug gegen die Armen“

Am 10. Jänner endete die Begutachtungsfrist für die Reform der Mindestsicherung. Der Kern der türkis-blauen Neuerung: weniger Geld für Migranten und Mehrkindfamilien. Was sagen jene, die sich täglich mit Menschen am Rand der Gesellschaft auseinandersetzen? Zur Frage „Von der Wirtschaftskrise zur Krise der Solidarität?“ diskutierten Vertreter von Hilfsorganisationen und Armutsforscher am 15.Jänner im Wiener Albert-Schweitzer-Haus.

„Das ist ein Feldzug gegen die Armen“ weiterlesen

Ein Stück Thailand mitten in Wien

In einer kleinen Nische des Weltmuseums erzählen Alexander von Wiedenbecks Fotodrucke von Armut und Hoffnung. Auf zwei weiß verkleideten Pappwänden zeigt die Fotoschau thailändische CARE-Projekte und was sie bewirken. Die Fotos dokumentieren das Leben in abgelegenen Regionen Thailands und wie CARE dort Menschen unterstützt.  Ein Stück Thailand mitten in Wien weiterlesen

„Wir Staatskünstler“-Jahresrückblick: „Legal, illegal, scheißegal“

Vom 27.12 bis 31.12 fand dieses Jahr wieder der Jahresrückblick der „Staatskünstler“ im Rabenhof Theater in Wien statt. Die Kabarettgruppe, bestehend aus Thomas Maurer, Robert Palfrader und Florian Scheuba, ließ zum vierten Mal das politische Jahr in Österreich Revue passieren. Zum ersten Mal wird der Rückblick nicht auf ORF ausgestrahlt.

„Wir Staatskünstler“-Jahresrückblick: „Legal, illegal, scheißegal“ weiterlesen

“Der Mensch ist ein Volltrottel”

Mit “HOMO IDIOTICUS – Eine Kulturgeschichte des Trottels” füllt Michael Niavarani seit vergangenem November wieder das “Globe Wien” in der Marxer Halle. Im knapp dreistündigen Programm untersucht der Kabarettisti die Entstehung des “homo idioticus”. Er begibt sich “auf die Suche nach dem größten Trottel und hofft sehr, dabei auf keinem Selbstfindungstrip zu sein.” “Der Mensch ist ein Volltrottel” weiterlesen

Black Friday: Zwischen Kaufrausch und Konsumkritik

Wenn sich tausende Menschen heute freiwillig in den Shoppingzentren des Landes tummeln, hat das einen Grund: Unschlagbar günstige Preise. Mit dem Black Friday nimmt auch in Österreich der Vorweihnachtsverkauf richtig Fahrt auf. Über die Billigaktionen scheiden sich allerdings die Geister: Bei einer Protestaktion auf der Wiener Mariahilferstraße stoßen Kritiker auf Verteidiger der Rekordrabatte, bis schließlich die Polizei einschreiten muss.
Black Friday: Zwischen Kaufrausch und Konsumkritik weiterlesen

Die Schönheit einer toten Spitzmaus – Wes Anderson kuratiert im Kunsthistorischen Museum Wien

Der Regisseur Wes Anderson und die Designerin Juman Malouf gestalteten im Kunsthistorischen Museum Wien die Ausstellung Spitzmaus Mummy in a Coffin and other Treasures. Mehr als 400 Werke aus dem Bestand des Museums präsentieren die beiden in ungewöhnlichen Anordnungen. Erklärungen gibt es keine – die Stücke sollen einfach wirken. Die Schönheit einer toten Spitzmaus – Wes Anderson kuratiert im Kunsthistorischen Museum Wien weiterlesen

SIE+ER Lauf: Ein Rekord zum Jubiläum

Der 35. SIE+ER Lauf hat am Sonntag in der Prater Hauptallee einen Rekord mit sich gebracht. Rund 1600 Profi- und Hobbyläufer-Paare gingen bei dem traditionellen Ausklang der Laufsaison an den Start. Die österreichische Spitzenläuferin Nada Ina Pauer und ihr deutscher Laufpartner Richard Ringer liefen mit neuem Streckenrekord zum Sieg. Pauer hatte neben der neuen Bestzeit auch noch etwas anderes zu feiern.

SIE+ER Lauf: Ein Rekord zum Jubiläum weiterlesen