Archiv der Kategorie: Kunst

Vergessene Kunst: Einblick in die „Stadt der Frauen“

Helene Funke, Träume, 1913 Foto: Johannes Stoll © Belvedere, Wien

Sechzig Malerinnen und Bildhauerinnen, die Anfang des 20. Jahrhunderts die Wiener Kunstszene mitbestimmten, sind nach dem Anschluss an Nazi-Deutschland 1938 völlig in Vergessenheit geraten. Jetzt steht die Ausstellung „Stadt der Frauen“ im Unteren Belvedere noch bis 19.Mai 2019 ganz im Zeichen ihrer Kunst.

Vergessene Kunst: Einblick in die „Stadt der Frauen“ weiterlesen

Belvedere: „Wien war auch eine Stadt der Frauen“

Frauen durften bis 1920 weder die Kunstakademie besuchen, noch Mitglied in Künstlervereinigungen werden. Was sie malen und wo sie ausstellen durften, war von der Gesellschaft reglementiert. Die Ausstellung „Stadt der Frauen“ zeigt, dass es trotz der erschwerten Umstände in der Wiener Moderne zahlreiche erfolgreiche Künstlerinnen gab, die mittlerweile in Vergessenheit geraten sind. Bis 19.5. ist die Schau im Belvedere zu sehen. Belvedere: „Wien war auch eine Stadt der Frauen“ weiterlesen

Galerie Lumina präsentiert: 50 Jahre Jimi Hendrix in Wien

Als Hommage an den Musiker Jimi Hendrix, der vor 50 Jahren sein einziges Konzert in Österreich hatte, betreibt die Galerie Lumina eine Fotoausstellung zum Jubiläum. Dort gibt es ab heute bis zum 30. Januar neben damaligen Konzertfotos, auch Gastauftritte verschiedener Musiker.

Galerie Lumina präsentiert: 50 Jahre Jimi Hendrix in Wien weiterlesen

Zwischen Punk und Aktivismus: Westwood-Dokumentation im Filmhaus

Vivienne Westwood war in den 1970ern die Ikone des Punk. Mittlerweile ist sie erfolgreiche Modedesignerin, Umweltaktivistin und von der Queen geadelt. Die Doku „Westwood: Punk, Icon, Activist“ zeigt den rasanten Aufstieg der Designerin und ist jetzt in sechs Sondervorstellungen im Filmhaus zu sehen.  Zwischen Punk und Aktivismus: Westwood-Dokumentation im Filmhaus weiterlesen

Dirty Harry: Poesie auf böse

Im Szenelokal Aera in Wien findet zum ersten Mal der selbsternannte „böseste Poetry Slam Wiens“ statt. Der „Dirty Harry Slam“ lädt junge Kulturbegeisterte am 23. Jänner mit diabolischer Poesie und dunkelster Lyrik zu einem spannenden Abend im ersten Bezirk ein.

Dirty Harry: Poesie auf böse weiterlesen

Europäische Gemälde treffen japanische Holzschnitte

Die Ausstellung „Faszination Japan“ zeigt, was die Maler Monet, Klimt, Van Gogh und weitere europäische Künstler um 1900 von „Ukiyo-e“, also japanischen Holzschnitten, und anderen japanischen Werken in ihren Gemälden übernahmen. Bis zum 20. Jänner läuft die Ausstellung im Kunstforum der Bank Austria in Wien. Europäische Gemälde treffen japanische Holzschnitte weiterlesen

Ein Stück Thailand mitten in Wien

In einer kleinen Nische des Weltmuseums erzählen Alexander von Wiedenbecks Fotodrucke von Armut und Hoffnung. Auf zwei weiß verkleideten Pappwänden zeigt die Fotoschau thailändische CARE-Projekte und was sie bewirken. Die Fotos dokumentieren das Leben in abgelegenen Regionen Thailands und wie CARE dort Menschen unterstützt.  Ein Stück Thailand mitten in Wien weiterlesen

Kurt Klagsbrunn: „Der mit dem anderen Blick“

Der jüdisch-österreichische Fotograf Kurt Klagsbrunn gilt als einer der bedeutendsten Gesellschaftsfotografen Brasiliens. Zu seinen Fotoobjekten zählten prominente Persönlichkeiten wie beispielsweise Evita Perón und Orson Welles. Anlässlich seines 100. Geburtstages präsentiert das Jüdische Museum Wien die Ausstellung „Das Auge Brasiliens. Kurt Klagsbrunn und zeigt persönliche Dokumente sowie eine Auswahl seiner Werke aus dem brasilianischen Exil. Kurt Klagsbrunn: „Der mit dem anderen Blick“ weiterlesen