Schlagwort-Archive: Kunst

Diese Pflanzen müssen nicht gegossen werden

 Am Sonntag ist die VIENNA DESIGN WEEK 2019 zu Ende gegangen. Präsentiert wurden unter anderem interaktive Objekte zum Mitmachen und neue Konzepte zur Klimafrage. Besonders im Fokus standen Pflanzen, die nicht aktiv gegossen werden müssen und der Einfluss aus Skandinavien in unseren Wohnungen.

Von 27. September bis 6. Oktober fand in den Räumlichkeiten über dem Wiener Franz-Josefs-Bahnhof die mittlerweile 13. „Vienna Design Week“ statt. Mehr als 40.000 BesucherInnen zieht es jedes Jahr zu den jährlich wechselnden Ausstellungen. Insgesamt mehr als 50 KünstlerInnen wollten mit ihren eigenen Projekten zeigen, dass auch Wien eine wichtige europäische Metropole ist, wenn es um Kunst und Design geht – auch, wenn diese Kunst nicht immer nachvollziehbar ist.

Diese Pflanzen müssen nicht gegossen werden weiterlesen

Europäische Gemälde treffen japanische Holzschnitte

Die Ausstellung „Faszination Japan“ zeigt, was die Maler Monet, Klimt, Van Gogh und weitere europäische Künstler um 1900 von „Ukiyo-e“, also japanischen Holzschnitten, und anderen japanischen Werken in ihren Gemälden übernahmen. Bis zum 20. Jänner läuft die Ausstellung im Kunstforum der Bank Austria in Wien. Europäische Gemälde treffen japanische Holzschnitte weiterlesen

Kurt Klagsbrunn: „Der mit dem anderen Blick“

Der jüdisch-österreichische Fotograf Kurt Klagsbrunn gilt als einer der bedeutendsten Gesellschaftsfotografen Brasiliens. Zu seinen Fotoobjekten zählten prominente Persönlichkeiten wie beispielsweise Evita Perón und Orson Welles. Anlässlich seines 100. Geburtstages präsentiert das Jüdische Museum Wien die Ausstellung „Das Auge Brasiliens. Kurt Klagsbrunn und zeigt persönliche Dokumente sowie eine Auswahl seiner Werke aus dem brasilianischen Exil. Kurt Klagsbrunn: „Der mit dem anderen Blick“ weiterlesen

“Der Mensch ist ein Volltrottel”

Mit “HOMO IDIOTICUS – Eine Kulturgeschichte des Trottels” füllt Michael Niavarani seit vergangenem November wieder das “Globe Wien” in der Marxer Halle. Im knapp dreistündigen Programm untersucht der Kabarettisti die Entstehung des “homo idioticus”. Er begibt sich “auf die Suche nach dem größten Trottel und hofft sehr, dabei auf keinem Selbstfindungstrip zu sein.” “Der Mensch ist ein Volltrottel” weiterlesen

Koloman Moser: ein Mann der tausend Künste

Koloman Moser ging seinen eigenen Weg, erfand sich immer wieder neu und war alles, nur kein Mitläufer: Zu Ehren seines 100. Todesjahres widmet das Wiener Museum für angewandte Kunst (MAK) dem Universalkünstler eine Ausstellung. Seine vielfältigen Werke sind dort noch bis zum 22. April 2019 ausgestellt. Koloman Moser: ein Mann der tausend Künste weiterlesen

Vienna Art Week: Gratis Performances winken ins „Paradies“

Rund 200 gratis Events wie Ausstellungen, Filme, Konzerte, Performances und Führungen hinter die Kulissen der Kunstproduktion warten auf der Kunstwoche „Vienna Art Week“ vom 19. bis 25. November in Wien.

Vienna Art Week: Gratis Performances winken ins „Paradies“ weiterlesen

„Das Schönste ist der Körper einer nackten Frau im Kerzenlicht!“

Das Stück „Masculinarium“ der Theatergruppe des XYZ-Vereins sorgt für Ungläubigkeit und Scham in der Männerwelt. Der Grund für die Irritation über ihre eigene Darstellung liegt an ihrem Verhalten gegenüber Frauen. Dass dieses nicht nur Bewunderung ausdrückt, wird in diesem Bühnenspiel sehr deutlich. Die Aufführung der polnischen Regisseurin Magdalena Marszalkowska wurde im Herbst 2017 im Wiener Ateliertheater im 7. Bezirk präsentiert.

„Das Schönste ist der Körper einer nackten Frau im Kerzenlicht!“ weiterlesen