Schlagwort-Archive: Theater

Ein Best-Of deutscher Theaterkunst auf engem Raum

Auch ein unrunder Geburtstag muss ordentlich gefeiert werden, wie ein kleines Theater im Alsergrund zeigt. An zehn Tagen sind auf der Bühne des Pygmalion Theaters elf verschiedene Stücke zu sehen. Wer sich für die deutschsprachige Literatur des 20. Jahrhunderts interessiert, sollte hier vom 11. bis 20. November auf jeden Fall vorbeischauen.

Ein Best-Of deutscher Theaterkunst auf engem Raum weiterlesen

Der „Robin Hood der Gebührenzahler“ erobert die Bühnen

Reportage und Kabarett sind zwei Sachen, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Ein Kabarettist hat es geschafft beides zu verbinden. Peter Klien, der Schrecken der Politiker und Stars, zieht seit November im Rabenhof Theater im dritten Wiener Gemeindebezirk Bilanz über knapp zwei Jahre als Reporter für die ORF-Late Night Show „Willkommen Österreich“. Der „Robin Hood der Gebührenzahler“ erobert die Bühnen weiterlesen

„Mein Nestroy steht neben dem Bügeleisen“

Felix Hafner hat es geschafft. Oder zumindest scheint es, dass es nichts gibt, was der Steirer nicht kann. Mit 24 wird er jüngster Regisseur am Wiener Volkstheater, auf der Hauptbühne inszeniert er Molières „Der Menschenfeind“, ein Jahr später dann der Nestroy-Preis. Eine Erfolgsgeschichte. Warum er nicht mit Sebastian Kurz verglichen werden will, erklärt er im Interview.
„Mein Nestroy steht neben dem Bügeleisen“ weiterlesen

Liebes TAGebuch, erzähl uns von früher

Einmal im Monat bringt Diana Köhle prä- und postpubertäre Tagebucheinträge auf die Bühne des Theater an der Gumpendorfer Straße. Vorgelesen werden die Passagen von den Verfassern selbst. Der TAGebuch SLAM beweist: Es ist uns allen gleich (schlimm) ergangen.

Liebes TAGebuch, erzähl uns von früher weiterlesen

Interaktiv improvisiert: Theatersport zum Mitlachen

Acht Teams kämpften Ende November in den Finalrunden der 18. Österreichischen Theatersport-Meisterschaften im Linzer Posthof um die Gunst des Publikums. Nach einem Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Wiener Theater-Ensembles „English Lovers“ und „Quintessenz“ entschied sich das finale Duell durch eine Käsereibe.

Interaktiv improvisiert: Theatersport zum Mitlachen weiterlesen

Eine Kur gegen das Vergessen

Immer weniger Klassiker schaffen es an Theatern auf den Spielplan. Das führt dazu, dass selbst literarische Schwergewichte wie Marie von Ebner-Eschenbach heutzutage den wenigsten Menschen ein Begriff sind. „Aus Franzensbad“ ist nicht nur eine Umlegung eines Briefromans auf die Bühne, sondern auch ein Weckruf an vergessene Sprachgiganten. Ob das ein Aussterben klassischer Literatur verhindert, ist fraglich.

Eine Kur gegen das Vergessen weiterlesen