Schlagwort-Archive: Umwelt

Zusehen, wie aus Scheiße Strom gemacht wird

Aus Scheiße wird Strom. Das klingt  unappetitlich, ist aber sinnvoll. Die Hauptkläranlage der Stadt Wien nimmt diese Jahr ihr Projekt „EOS“ in Betrieb und soll nach Fertigstellung mehr Strom produzieren, als bei der Abwasserreinigung verbraucht wird. Eine Besichtigung kann man kostenlos buchen.
Zusehen, wie aus Scheiße Strom gemacht wird weiterlesen

Auf die Kleider, fertig, los!

„Tauschrausch statt Kaufrausch“ hieß es am 15. Dezember bei der vorweihnachtlichen Kleidertauschparty der Umweltorganisation Global 2000. Hunderte Menschen pilgerten zu diesem Anlass am zweiten Dezembersonntag in die Gemäuer der im siebten Wiener Gemeindebezirk ansässigen NGO. Neben dem Tauschspaß gab es für die Besucher aber auch schockierende Fakten hinter den modischen Trends.

Auf die Kleider, fertig, los! weiterlesen

Ab auf die Insel: Gemeinsam zamräumen!

Liegengelassener Müll und weggeworfene Tschickstümmel findet man auf der Donauinsel. Das soll und muss nicht sein, findet Elizabeth Toth, Begründerin der „Green Heroes“. Sie hat kurzerhand die Donau-Aufräumaktion in Wien gestartet. Am 16. November findet die letzte Reinigungsaktion für 2019 statt. Mitmachen ist ausdrücklich erwünscht.

Ab auf die Insel: Gemeinsam zamräumen! weiterlesen

Der Kampf gegen den Kaffee im Pappbecher

Mit den Weihnachtsmärkten halten auch die Pfandbecher Einzug in Wien. Der Punsch oder Glühwein wird in der Porzellantasse erworben, für die Pfand fällig ist. Doch nicht nur Punsch wird in Wien für to-go bestellt. Der Kaffeebecher zum Mitnehmen ist nicht mehr wegzudenken – und so auch nicht der Pappbecher-Müll. Denn außerhalb der Weihnachtssaison sind Pfandbecher in Wien rar – im Gegensatz zu einigen anderen Großstädten.

Der Kampf gegen den Kaffee im Pappbecher weiterlesen

BOKU und Stadt: gemeinsam gegen die Hitze

Während letzte Woche die 21. UN-Klimakonferenz in Paris zu Ende ging, wurde der Fassadenbegrünung am Haus der MA 31 Wiener Wasser im sechsten Wiener Gemeindebezirk der letzte Schliff verpasst. Lokale Projekte wie dieses sind notwendig, um die Auswirkungen der Erderwärmung abzuschwächen. BOKU und Stadt: gemeinsam gegen die Hitze weiterlesen