NATIONALFEIERTAG MAL ANDERS

Am Montag findet der diesjährige Nationalfeiertag als „Hybrid-Event“ statt. Durch Corona Maßnahmen können die Festlichkeiten erstmalig von zu Hause aus miterlebt werden.

Seit 1965 feiert Österreich am 26. Oktober seine Neutralität mit einem umfangreichen Spektakel. Dieses Jahr finden die Feierlichkeiten unter besonderen Bedingungen aufgrund des Corona Virus statt. Am Heldenplatz werden Ansprachen von Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Sebastian Kurz und Verteidigungsministerin Klaudia Tanner gehalten. Nach der Kranzniederlegung werden symbolisch elf Rekruten und eine Rekrutin angelobt. Der Festakt wird live vom ORF und auf https://nationalfeiertag2020.jetzt übertragen. Auf Letzteres werden auch Kurzfilme über die Kernthemen der Leistungsschau sowie Porträts von Soldat*innen von Oscar-Preisträger Stefan Ruzowitzky zu sehen sein.

Mit 360 Grad alles im Blick

Normalerweise fahren am Nationalfeiertag die Panzer des Bundesheeres über die Ringstraße und werden von unzähligen Zuschauer*innen bestaunt. Dieses Jahr ist alles anderes. Coronabedingt findet die traditionelle Leistungsschau digital statt. Unter der Seite des Nationalfeiertags ist man schon mit einem Klick auf dem mit 3D nachgebauten Heldenplatz. Infoboxen erklären über die Tätigkeiten der dort platzierten Soldat*innen und den Funktionen der Maschinen, Flugzeugen und Einsatzfahrzeugen des Bundesheeres. Die jeweiligen Icons bieten Informationen und Einblicke in den Bereich der Landesverteidigung, Katastrophenschutz, Corona- und Auslandseinsätze.

Vom Heldenplatz aus kann der Standort gewechselt werden und mit einem Ausblick auf ganz Wien, kann die nächste virtuelle Tour am Ballhausplatz starten. Auf der Seite des Bundeskanzleramts werden fünf Räumlichkeiten des Bundeskanzleramtes für eine 360-Grad Rundschau genau abgelichtete und mit Zusatzinformationen vermerkt. Wer also schon immer mal herausfinden wollte, ob im Bundeskanzleramt ein Gemälde von Maria Theresia im böhmischen Königsornat hängt oder wie der Kongresssaal ganz ohne Journalist*innen und Politiker*innen aussieht, hat jetzt die Chance.

Gratis Eintritt in Museen

Im Zuge des Nationalfeiertags öffnen ausgewählte Museen ihre Türen und bieten kostenlose Führungen an. Eine davon ist die aktuelle Ausstellung der Albertina mit Meisterwerken von Van Gogh, Cézanne, Matisse und von Monet bis Picasso, die am 25. & 26. Oktober ohne Anmeldung oder Reservierung bestaunt werden können.

Für die Architecture Lounge des Architekturzentrums Wien gilt auch freier Eintritt. Umfangreiche Sammelbestände, wie das Margherita Spiluttini Fotoarchiv, bieten einen fotografischen Einblick auf Österreichs Architektur.

Auch das Belvedere 21 lädt Besucher*innen kostenlos am Nationalfeiertag ein und zeigt die Geschichte der beiden Belvedere Schlösser und die Kunstsammlung von Habsburgermonarchen Prinz Eugen von Savoyen.

Durch den kostenfreien Eintritt werden die Menschenmassen fast magnetisch angezogen, weshalb es auch hier gilt den Abstand zu wahren und eine Maske zu tragen.

Bildquelle: ALBERTINA
Foto: Caroline Heider
Claude Monet
Der Seerosenteich, 1917-1919
Öl auf Leinwand
ALBERTINA, Wien – Sammlung Batliner

Bildquelle vom Cover: BKA/Dragan Tatic
Text: Mona Saidi