Die Werbung und der stete Tropfen

Es scheint eine nie versiegende Quelle an lustigen und sentimentalen Alkohol-Werbespots und Aktionsangeboten zu geben. Sie haben das Potenzial, suchtkranken Menschen den Weg aus der Abhängigkeit zu erschweren. Warum das vor allem in Krisenzeiten gefährlich sein kann und wieso die Rechtslage verhamrlosend wirkt, erklären die Suchtexpertinnen Lisa Brunner und Ursula Zeisel sowie die Juristin Shirin Filippitsch.

Die Werbung und der stete Tropfen weiterlesen

solidarität trotzt krise

Viele soziale Organisationen erlebten in den vergangenen Monaten einen regen Zulauf von Freiwilligen. Durch die Ausgangsbeschränkungen ergaben sich neue Formen der Unterstützungsangebote, zum Beispiel über Internet oder Telefon. Die Coronakrise zeigt, dass gelebte Solidarität nicht zwangsläufig von räumlicher Nähe abhängig ist.

Soziale Organisationen stoßen seit Beginn der Coronakrise an ihre Grenzen. Daher gleichen zunehmend freiwillige Helferinnen und Helfer Defizite im Netz der sozialen Hilfsangebote aus. Viele Organisationen berichten von steigender Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung während der vergangenen Monate . Vor allem zu Beginn der Krise haben sich bei ihnen mehr Freiwillige als in den Jahren davor gemeldet, um sich ehrenamtlich zu engagieren.

solidarität trotzt krise weiterlesen